Meine Meinung.

+++ Verlängerung der S75 gefordert +++ [2022-08-18]
FotoWir alle spüren seit Jahren die starke Überlastung der Verkehrsinfrastruktur im Berliner Norden. Beinahe täglich stehen wir mit dem Auto im Stau oder quetschen uns in überfüllte S-Bahnen. Durch steten Zuzug und den Bau neuer Stadtquartiere wachsen die Pendlerverkehre zwischen der Innenstadt und dem Berliner Umland aber weiter an und machen die Situation noch prekärer.
Um der zunehmenden Verkehrsbelastung endlich etwas entgegenzusetzen, habe ich darum gemeinsam mit den Kollegen aus Lichtenberg Danny Freymark und Martin Pätzold einen Antrag zur Verlängerung der S75 ins Abgeordnetenhaus eingebracht. Darin fordern wir:
👉 die schnelle Reaktivierung der Route der S75 von Wartenberg nach Westkreuz, die 2017 vom rot-rot-grünen Senat gekappt worden ist
👉 die Verlängerung der S75 über Malchow zu den neuen Bahnhöfen an der Sellheimbrücke, der Bucher Straße (Französisch Buchholz), dem Gewerbegebiet Pankow Nord und Arkenberge, mit Einfädelung auf die Strecke der S8 nach Birkenwerder
Die Verlängerung der S75 würde die Pankower Ortsteile Blankenburg, Karow und Französisch Buchholz endlich leistungsfähig in Ost-West-Richtung anbinden und die massiven Defizite der Verkehrswege verringern. Außerdem wäre eine Erschließung des geplanten Gewerbegebietes Buchholz Nord, der neuen Stadtquartiere im Berliner Norden und des Naherholungsgebietes Arkenberge möglich.
Unser Antrag wurde im Mobilitätsausschuss abgelehnt. Lasst uns aber weiter gemeinsam für tragfähige Verkehrslösungen kämpfen! Die Situation im Norden Pankows ist so nicht länger akzeptabel!
Linie
right left
Johannes Kraft

CDU Bürgerbüro
Berliner Straße 5
13127 Berlin

per Telefon: 030.943 96 916
per e-mail: post@johannes-kraft.de

® 2021 Johannes Kraft

Facebook Twitter Instagram